image-02image-01
Sie sind hier: Startseite > Prüfe dich selbst und lerne > Biologie > Warum Blätter im Herbst fallen

Warum die Blätter im Herbst von den Bäumen fallen

Informationen

Setze diese Wörter in den Text ein. Schiebe die Begriffe mit Hilfe der Maus in die richtigen Lücken.

Im Winter ist es meistens frostig und trocken. Es gibt nicht viel Wasser für die Bäume. Davon hängt aber das Leben der Bäume ab. Ohne Wasser müssen sie vertrocknen. Dagegen schützen sich die Bäume. Im Herbst wächst an der Stelle, wo die Blätter am Zweig angewachsen sind, eine Trennschicht aus Kork. Damit ist das Blatt von der Wasserzufuhr abgeschlossen. Es vertrocknet und fällt ab. Natürlich bleibt der Saft in den Zweigen und Ästen und im Stamm des Baumes. Wenn der Baum im Winter Blätter hätte, würde auch in dieser Zeit Wasser verdunsten. Es ist aber nur wenig Wasser da. Aus dem Boden kann der Baum keine Feuchtigkeit aufnehmen. Er muss vertrocknen. So ist es auch. Viele Sträucher, die im Herbst nicht die Blätter abwerfen, erfrieren nicht, sondern vertrocknen.

 

Bilder und Aufgaben entnommen aus: Bausteine Grundschule 1.+2. Schuljahr — Wald. Bergmoser+Höller-Verlag AG; Aachen 4/2009

 

Letzte Bearbeitung:
Wir möchten gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen diese Website zu verbessern. Erfahren sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.
Falls Sie trotzdem datenschutzrechtliche Bedenken haben, nutzen Sie bitte diese Webseite nicht - oder nur auf eigene Verantwortung.
Sie können auch den entsprechenden Button wählen.
- Danke für Ihr Verständnis!

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap