image-02image-01
Sie sind hier: Startseite > Prüfe dich selbst > Deutsch > Schwierigere Übungen > Textverständnis > Zugvögel 1

Zugvögel 1

Ein Zugvogel verlässt gegen Ende des Sommers oder im Herbst sein Brutgebiet. Die Vögel wandern, um bessere Bedingungen für ihr Überleben zu haben. Schon Aristoteles hat vor mehr als 2300 Jahren beobachtet, dass sich die Vögel im Herbst sammeln, um vor der Kälte fortzuziehen. Sie kommen erst im Frühjahr zurück, um zu brüten.

Die Zugvögel wandern nicht alle in die gleiche Richtung und über gleiche Entfernungen. Das Hauptziel ist Afrika. Jede Art fliegt auf ihrem Weg zu ihrem Reiseziel. Der Kuckuck z.B. fliegt ganz alleine. Andere ziehen in großen Scharen, wie Stare und Rauchschwalben. Kraniche und Gänse fliegen im sogenannten Keilflug. Enten fliegen in gerader Linie nebeneinander und Haubentaucher in einer Kette hinterenander. 

Viele Zugvögel fliegen bis zu 10.000 km weit. Dafür brauchen sie viele Wochen. Dazwischen rasten sie, um auszuruhen und Futter zu suchen. Am weitesten fliegen die Küstenseeschwalben. Sie fliegen über 40.000 km im Jahr!

Der Vogelzug birgt immer noch viele Geheimnisse. Wie orientieren sich die Vögel? Wie finden sie ihren Weg hin und auch wieder zurück? Man nimmt an, dass sich manche an den Sternen und andere am Magnetfeld der Erde orientieren.

Woher weiß man eigentlich wohin die Vögel ziehen? Vogelforscher – Ornithologen haben den Vögeln Aluminiumringe um die Beine gegeben. Wird ein gekennzeichneter Vogel in einem fremden Land gefunden, dann schickt der Finder den Ring an die ursprüngliche Vogelwarte zurück. In einer Liste wird alles aufgeschrieben. Je mehr Vögel beringt wurden, desto genauer können die Forscher den Vogelzug verfolgen.

Richtig oder falsch? – Schiebe mit der Maus das Kärtchen an die richtige Stelle.

Schon Platon hat beobachtet, dass die Vögel im Herbst wegfliegen. Falsch

Das Hauptziel der Vögel ist Afrika. Richtig

Die Kuckucke fliegen in großen Scharen. Falsch

Die Haubentaucher fliegen in einer Kette nebeneinander. Falsch

Gänse fliegen im sogenannten Keilflug. Richtig

Am weitesten fliegen die Küstenseeschwalben. Richtig

Man nimmt an, dass sich die Vögel an der Ebbe und Flut der Meere orientieren. Falsch

Alle Vögel müssen beringt werden, damit die Forscher den Vogelflug verfolgen können. Falsch

 

Letzte Bearbeitung:
Wir möchten gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen diese Website zu verbessern. Erfahren sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.
Falls Sie trotzdem datenschutzrechtliche Bedenken haben, nutzen Sie bitte diese Webseite nicht - oder nur auf eigene Verantwortung.
Sie können auch den entsprechenden Button wählen.
- Danke für Ihr Verständnis!

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap