image-02image-01
Sie sind hier: Startseite > Prüfe dich selbst und lerne > Deutsch > Schwierigere Übungen > Textverständnis > Traum vom Ferienglück

Der Traum vom Ferienglück ...

Die Familie Müller hatten wegen des Kaufs eines Hauses viele Jahre lang auf Urlaub verzichten müssen. Nach vielen Überlegungen entschieden sie sich für einen zweiwöchigen Pauschalurlaub am Meer. Laut Prospektangaben lag das gebuchte Hotel direkt am Strand und besaß einen Swimmingpool, der den Hotelgästen zu jeder Zeit zur Verfügung stand.
Leider hatte ihr Flug mehrere Stunden Verspätung, so dass sie erst am späten Abend am Urlaubsort ankamen. Hier erlebten sie die erste Enttäuschung. Das vorgebuchte Zimmer war bereits an andere Urlaubern vergeben worden. Sie mussten daher ein anderes Zimmer beziehen. Am Morgen weckte sie unbeschreiblicher Lärm. Ein Blick aus dem Fenster ergab, dass um das Hotel herum viele Baumaschinen in Betrieb waren. Die nächste böse Überraschung erlebten sie im Badezimmer, weil die Dusche nur am Anfang funktionierte.Sie freuten sich schon auf das tolle Frühstück. Als dann der Kellner nur lauwarmen Kaffee und zähe Brötchen servierte, war Herr Siegel in einem solchen Maße erbost, dass er sich noch am Vormittag beim Reiseleiter beschwerte ...

Die folgenden Aufgaben enthalten nur eine richtige Antwort!

1. Die Siegels verzichteten auf Urlaub, weil ...

(!... sie frisch verheiratet sind.) (... sie sich ein Haus gekauft hatten.) (!... sie sich eine Wohnung gekauft hatten.) (!... weil Herr Siegel befördert worden war.)

2. Wie fanden sie das Hotel?

(!Sie suchten am Urlaubsort ein schönes Hotel.) (!Ein Freund gab der Familie einen guten Tipp.) (Sie buchten eine Pauschalreise.) (!Sie machten einen Last-minute-Urlaub.)

3. Wie erreichten sie den Urlaubsort?

(!Sie fuhren mit dem Auto ans Meer.) (!Sie machten eine Städtereise.) (!Sie fuhren in die Berge.) (Sie machten eine Flugreise.)

4. Das Hotel ...

(!Das gebuchte Zimmer war toll.) (!Sie mussten in ein anderes Zimmer umziehen, weil die Dusche defekt war.) (!Sie bekamen kein Zimmer, weil das Hotel überbucht war.) (Weil sie zu spät ankamen, war ihr Zimmer schon vergeben.)

5. Das Zimmer ...

(!Sie hatten einen schönen Blick aufs Meer.) (!Ihr Zimmer war neben einer Diskothek.) (Ihr Zimmer war in Richtung einer Großbaustelle.) (!Ihr Zimmer war neben einem Swimmingpool.)

6. Am nächsten Morgen ...

(!Das Frühstück war super.) (!Der Kellner war sehr freundlich.) (!Der Reiseleiter war sehr freundlich.) (Das Frühstück war sehr schlecht.)

 

Letzte Bearbeitung:
Wir möchten gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen diese Website zu verbessern. Erfahren sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.
Falls Sie trotzdem datenschutzrechtliche Bedenken haben, nutzen Sie bitte diese Webseite nicht - oder nur auf eigene Verantwortung.
Sie können auch den entsprechenden Button wählen.
- Danke für Ihr Verständnis!

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap