image-02image-01
Sie sind hier: Startseite > Prüfe dich selbst und lerne > Deutsch > Schwierigere Übungen > Rechtschreibregeln 1

Rechtschreibregeln 1

A) Ich achte auf die Wortart.
B) Ich zerlege das Wort in seine Wortbausteine.
C) Ich berücksichtige den Wortstamm.
D) Ich verlängere das Wort.
E) Ich achte in der betonten Silbe auf die Länge des Vokals.
F) Ich bilde die Grundform.


Mit welcher Rechtschreibstrategie findest du die richtige Schreibweise heraus? – Kreuze an, um welches es sich handelt.

Man sagt, die Augen seien größer als der magen / Magen. ( )(! )(! )(! )(! )(! )

Wenn das Essen lecker ausieht / aussieht, laden wir uns den Teller voll. (! )( )(! )(! )(! )(! )

Am anfang / Anfang schmeckt es uns meist auch noch gut. ( )(! )(! )(! )(! )(! )

Doch wenn eine gewisse Sättigung / Settigung eingetreten ist, ... (! )(! )( )(! )(! )(! )

vergeht / verget uns doch nach und nach der Appetit. (! )(! )( )(! )(! )(! )

Das erfährt / erfehrt man schon in einem alten Sprichwort: (! )(! )(! )(! )(! )( )

Wenn die Maus sat /satt ist ... (! )(! )(! )(! )( )(! )

schmeckt das Mehl bitter / biter. (! )(! )(! )(! )( )(! )

Kleine Kinder sind mit diesem Sprichwort natürlich noch nicht vertraud / vertraut. (! )(! )(! )( )(! )(! )

Letzte Bearbeitung:
Wir möchten gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen diese Website zu verbessern. Erfahren sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.
Falls Sie trotzdem datenschutzrechtliche Bedenken haben, nutzen Sie bitte diese Webseite nicht - oder nur auf eigene Verantwortung.
Sie können auch den entsprechenden Button wählen.
- Danke für Ihr Verständnis!

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap