Open Street Map

Die Alternative zu Google Maps besticht oft durch ihren Detail-Reichtum – und durch die Anzahl der Personen, die Zeit und Mühe investieren, um die Karten aktuell zu halten.

Open Street Map ist „Open Source“ und damit kostenlos erhältlich. Als Open-Source wird alles bezeichnet, was nicht nur als Endprodukt verfügbar ist, sondern wo auch der Quelltext, also die Rohdaten, weitergegeben und verändert werden dürfen. Dahinter steckt die Idee, dass man mit Software nicht unbedingt Geld verdienen muss. Im engeren Sinn meint man mit Open-Source Programme, die unter einer quelloffenen Lizenz stehen. Hinter Open-Source stecken Freiwillige aus aller Welt, die über das Internet am jeweiligen Projekt zusammenarbeiten. Das sind sowohl Programmierer als auch Leute, die sich etwa um Kundendienst oder die Erstellung von Hilfeseiten kümmern.

 

Links: Open Source Initiative , GitHub , Open Street Map ,

 

 

Letzte Bearbeitung:

Sie sind hier: Startseite > Open Street Map

Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet verschiedene Cookies für eine bessere Nutzererfahrung. Cookie-Speicherung wird verhindert, bis Sie ausdrücklich zustimmen. Einige Cookies, die keine persönlichen Informationen verwenden, sind notwendig und wurden geladen. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung und funktionalen Cookies zu.
Erfahren Sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.

Suchen

Geänderte Seiten:

17.10.2018: Zur Person