image-02image-01
Sie sind hier: Startseite > Diverses > USB-Festplatte

USB-Festplatte wird von Windows 10 nicht erkannt

Immer wieder lese auch ich in diversen Foren, dass gerade bei Windows 10 (64bit) die angeschlossene USB-Festplatte nicht funktioniert oder nicht erkannt und somit ins System eingebunden wird.

Seit Jahren kämpfe ich auch mit diesem Problem und habe nun nahezu alle Tipps umgesetzt. BIOS geflasht, aktuelle Treiber geladen und auf dem neuesten Stand gehalten. Aber nichts half wirklich.

Immer war ein Geräusch zu hören, als würde der Kopf irgendwo anschlagen. Früher sagte man: Die Platte wird bald kaputt sein. Öffnete ich das USB-Gehäuse dann gewaltsam und baute die 2,5"-Festplatte als interne HDD beim Win10-PC ein, so verrichtete sie anstandslos und ohne irgendwelche Geräusche ihren Job. Inzwischen laufen seit einigen Jahren zwei 4-TB-HDDs im Tower, weil ich diese einfach nicht aufgeben und entsorgen wollte; viel Speicherplatz zu haben ist einfach komfortabel.

Daraufhin habe ich mir eine ur-alte, noch funktionierende IDE-Festplatte als USB-Transfer zusammengebastelt und nutze diese am Windows 10-PC und für die neuen USB-Festplatten halte ich einen (inzwischen veralteten, nicht mit den letzten Updates) Windows 7-PC (ebenfalls 64 bit) vor. Es macht zwar Mühe und ist zeitaufwändig; aber was soll ich sonst machen, wenn große Dateimengen kopiert werden sollen.

Gestern war mal wieder so ein Tag. Aber nun passierte etwas für mich Unvorhergesehenes: Die Transferplatte wurde nun auch nicht mehr vom Windows 10-PC erkannt und auch hier war dieses seltsame Klacken zu hören. Nun gut: Die hätte nach inzwischen gefühlten 20 Jahren wirklich kaputt sein können.

Nach einigem Herumprobieren und wiederum der Suche auch hier im Forum fand ich einen Hinweis, der eigentlich so nicht passen konnte. Dort stand, dass Windows den nächst freien Buchstaben dem neu angesteckten USB-Medium zuweisen würde. Und dass es manchmal Probleme gäbe, wenn ...

Ich schloss also die nagelneue Festplatte, die in Windows 7 erkannt und ins Dateisystem eingebunden wurde, am Windows 10-PC an. Der Sound verriet mir, dass sie immerhin erkannt wurde. Aber bei „Geräte und Drucker” wurde kein USB-Medium angezeigt. Daraufhin rief ich das Programm ”EaseUS Partition Master” auf nahm mir zuerst die 0,5TB große USB-Festplatte vor. Als erstes formatierte ich den MBR in GPT um (eigentlich Quatsch, aber OK). Danach wies ich über dieses Programm ihr einen festen neuen Laufwerksbuchstaben statt N: nun R: zu.

Nach dem Neustart wurde diese anstandslos vom Windows 10-PC erkannt: Daten ließen sich kopieren, verschieben und löschen. Daraufhin machte ich das Gleiche mit der neuen 1TB großen USB-3.0-Festplatte. Verbinden – Sound = erkannt. Laufwerksbuchstaben wieder N: !
Programm ”EaseUS Partition Master” aufrufen, MBR in GPT wandeln, festen neuen Laufwerksbuchstaben (weil die Transferplatte nicht mehr verbunden war) statt N: nun wieder R: zu.
Ergebnis: Wieder keine Probleme. Und die USB 3.0-Geschwindigkeit wird jetzt voll ausgeschöpft.

Ich werde das jetzt noch etwas beobachten. Sollte sich etwas ändern, schreibe ich es hier rein.

P.S.: Andere USB-Platten und auch Sticks arbeiten (bisher) klaglos weiter an N:

 

 

Letzte Bearbeitung:
Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap

Wir möchten gerne Cookies auf Ihrem Rechner platzieren, um uns zu helfen diese Website zu verbessern. Erfahren sie mehr über diese Cookies in der Datenschutzerklärung.
Falls Sie trotzdem datenschutzrechtliche Bedenken haben, nutzen Sie bitte diese Webseite nicht - oder nur auf eigene Verantwortung.
Sie können auch den entsprechenden Button wählen.
- Danke für Ihr Verständnis!